Venineth - Beitragsbild

Auch als Podcast verfügbar.

Dieses Spiel wurde mir freundlicherweise vom Publisher Monad Rock zur Verfügung gestellt. Es ist seit dem 16.04.2020 auf Steam verfügbar und das erste Spiel der Entwicklergruppe Venineth Team.

In Venineth steuert man eine Kugel durch verschiedene Level, löst teils knifflige Puzzle und übersteht herausfordernde Plattformer-Passagen. Die größten Stärken von Venineth sind, meiner Meinung nach, der beinahe mystische Stil, die hübschen Umgebungen und der entspannende Space-Soundtrack.

Screenshot aus dem Spiel Venineth; Zeigt Metallkugel auf Mondoberfläche mit schwebenden Ringen im Hintergrund und einem Planeten am Himmel

Alle Rätsel lassen sich mit etwas nachdenken lösen, auch wenn sie im Verlauf des Spieles immer schwerer werden und teilweise mit anspruchsvollen Parkours verbunden sind. Nach und nach werden immer mehr Elemente eingeführt, wie Fahrstühle oder bewegliche Laser. Das Highlight sind allerdings die verschiedenen Formen, die die eigene Kugel an vorgegebenen Stellen annehmen kann. Die Lava-Kugel kann Glas durchbrechen und über Feuermeere gleiten und die Eiskugel lässt Gewässer gefrieren. Besonders spannend waren für mich aber auch die Schwerkraft- und die Spiegel-Kugel. Mit der einen kann man plötzlich an der Decke herumrollen und mit der anderen muss man in mehreren Dimensionen gleichzeitig denken.

Screenshot aus dem Spiel Venineth; Zeigt leuchtende Kuugel die über grauen Sandboden rast

Durch die Kombinationen der verschiedenen Elemente wird Venineth nicht langweilig und bleibt abwechslungsreich. Manche Rätsel-Gebiete wirken vielleicht auf den ersten Blick überfordernd, aber da immer nur eine begrenzte Anzahl an Elementen gleichzeitig auftaucht, kann man meist schnell die Übersicht zurückgewinnen und einen neuen Lösungsansatz finden.

Screenshot aus dem Spiel Venineth; Zeigt Metallkugel in einer blockigen Umgebung

Die Steuerung ist relativ simpel: Man kann rollen und springen. Dennoch braucht man an einigen Stellen manchmal mehrere Versuche, um an die gewünschte Stelle zu gelangen. Meistens fühlt sich die Bewegung der Kugel etwas träge an, aber mit etwas Übung macht das herumrollen wirklich Spaß. Das einzige Manko ist, dass man manchmal eine Weile nach dem Weg zum nächsten Rätsel suchen muss und man sich dann ein paar besser platzierte Hinweise wünschen würde – vor allem in den größeren und offeneren Leveln.

Screenshot aus dem Spiel Venineth; Zeigt Metallkugel auf einer Plattform die von Felsen und Lava umgeben ist

Die vielen abwechslungsreichen Welten, das wunderschöne Design und die gut gestalteten Rätsel machen Venineth zu einer ganz besonderen Mischung, die ich definitiv empfehlen kann. Dieser künstlerisch angehauchte Rätsel-Platformer ist bisher eine meiner liebsten Neuentdeckungen 2020. Es ist ein wortwörtlich rundes Paket.

Viel Spaß,
euer Felix

 

Ich habe Venineth live gestreamt. Hier ist die Playlist auf YouTube:

Weitere Beiträge

Venineth - Beitragsbild
Auch als Podcast verfügbar. Dieses Spiel wurde mir freundlicherweise vom Publisher Monad […]
Screenshot aus dem Spiel Limbo; zeigt kleinen jungen, der auf einem Segelboot fährt; über dem Bild steht die Überschrift "Limbo"
Auch als Podcast verfügbar. Limbo ist ein düsterer Klassiker aus dem Jahre […]
Teleporter in Foregone mit der der Überschrift "Foregone"
Auch als Podcast verfügbar. Big Blue Bubble haben mir netterweise ihr neues […]

Weitere Beiträge

Venineth - Beitragsbild
Auch als Podcast verfügbar. Dieses Spiel wurde mir freundlicherweise vom Publisher Monad […]
Screenshot aus dem Spiel Limbo; zeigt kleinen jungen, der auf einem Segelboot fährt; über dem Bild steht die Überschrift "Limbo"
Auch als Podcast verfügbar. Limbo ist ein düsterer Klassiker aus dem Jahre […]
Teleporter in Foregone mit der der Überschrift "Foregone"
Auch als Podcast verfügbar. Big Blue Bubble haben mir netterweise ihr neues […]
Screenshot aus der Steam-Version von Pixel Starships mit der Überschrift "Pixel Starships
Danke an SavySoda dafür, dass sie mir ihr Spiel zur […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Deine Einwilligung ist für das Kommentieren erforderlich