Auftrag: Landschaften

Heute stelle ich euch ausschließlich Landschaftsbilder vor. Sie entstanden im Rahmen meines Studiums. Mit einigen bin ich mehr und mit anderen weniger zufrieden. Schaut auch gerne in meiner Bilder-Galerie vorbei, wenn ihr noch mehr sehen möchtet. Dort könnt ihr die Bilder größer und (meistens) mit den Details der Aufnahme ansehen (Kamera, Blende, Brennweite, Verschlusszeit).


In das Licht gerückt

Bei diesem Foto hatte ich das Endprodukt (nach der Nachbearbeitung) schon beim Fotografieren im Kopf. Die Pflanzen auf eine grafische, schwarze Fläche reduziert (kein Grün mehr) und die Mondlandschaft zwischen den Baumkronen eingebettet. Nach oben hin habe ich möglichst viel offene Fläche gelassen. Durch diese Komposition hoffe ich, dass das Bild Aufbruchsstimmung und Hoffnung vermittelt. Vielleicht auch ein wenig Freiheit und Weite. Letztendlich kann ich aber nur eines sagen: Ich mag den Mond ganz gerne.


P1010134

Dieses Foto habe ich Abends aufgenommen und den Baum in der rechten Bildhälfte in Szene gesetzt. In der Nachbearbeitung habe ich vor allem die Farbstimmung intensiviert, um mit dem Bild eine wohliges Gefühl zu vermitteln. Es wirkt auf mich entschleunigt, als auch episch. Es gefällt mir wirklich gut.


P1000815-2

Hier ein Bild der Kategorie: „Joa, ganz nett. Kann man machen.“

Ich wollte mich Mal mit einer Panoramaaufnahme probieren. Es ist eine ganz schönes Foto von Schmalkalden und Umgebung geworden, mehr aber auch nicht – zumindest nicht für mich. Die Bildaufteilung sagt mir nicht vollständig zu und wirklich spannend ist es auch nicht. Trotzdem ist es, meiner Meinung nach, ein ganz solides Panorama geworden.


P1010727-Edit

Diesen Sonnenaufgang habe ich aus einem Zug heraus fotografiert. Dementsprechend hatte ich nicht allzu viel Einfluss auf die Positionswahl (außer Warten und im richtigen Moment auslösen). Besonders gut gefällt mir der Mast in der linken Bildhälfte und der Farbverlauf unter den Wolken, der sie plastischer erscheinen lässt. In der Nachbearbeitung habe ich vor allem die gröbsten Spiegelungen im Fenster entfernt und etwas an der Farbigkeit geschraubt. Kein großer Hit, aber ein intensiver (ganz schöner) Sonnenaufgang über weiter Landschaft.


P1000829

Dieses Foto habe ich erstmal als langweilig abgestempelt, bis mir aufgefallen ist, dass es durch seine entspannten Linien irgendwie doch ganz interessant wird. Auch, dass dieses Mal der Boden zwei Drittel des Bildes einnimmt, gibt dem Bild Ruhe. Vielleicht nicht meinem sonstigen Stil entsprechen, aber eine schöne Ergänzung der sonstigen Landschaftsfotos.


Motive für Landschaftsfotografie zu finden war für mich keine sehr leicht Aufgabe – zumal ich zeitlich und in meinen Reisemöglichkeiten beschränkt war. Was dabei letztendlich herausgekommen ist, finde ich aber zu großen Teilen sehr gut. Vermutlich werden Landschaften nicht zu meinen Hauptmotiven werden, aber definitiv immer einen Platz haben.

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick in mein Hobby gefallen. Vielleicht mögt ihr ja sogar das ein oder andere Bild. Falls ja (und auch wenn nicht), weitere Fotos sind schon auf dem Weg.

Bis bald,

Euer Felix.

Meine wunderbare, missliche Lage

Eigentlich hatte ich einen ganz langen Blogbeitrag darüber geschrieben, wie es mir geht und warum ich traurig darüber bin, dass es derzeit an der Bücher-Front nicht voran geht. Doch wenn ich auf den Oktober diesen Jahres zurückblicke, dann bin ich doch irgendwie froh über das, was ich sonst so alles geschafft habe. Deshalb will ich nicht meckern, sondern stattdessen lieber zusammenfassen, warum meine Motivation hoch und dennoch fast immer aufgebraucht ist.Weiterlesen »