Aktueller Stand 1

Nachdem meine Korrektur von einem kleinen Taschenbuch durch ist, welches hoffentlich noch dieses Jahr “Die Reise von Ole” ergänzt, warte ich gespannt darauf wie viele Rechtschreibfehler in meinem nächsten Büchlein wohl gefunden werden – ich vermute ja, dass es nicht so viele sein werden. Schließlich ist die Geschichte auch um einiges kürzer.

Doch ich warte nicht einfach nur, sondern sitze bereits an der Korrektur von meiner nächsten größeren Fortsetzung. Seit gespannt auf einen Charakter, der bei ‘Die Reise von Ole’ noch eher unscheinbar war. Hoffentlich habt ihr mit diesem Charakter in Zukunft genauso viel Spaß wie ich, denn er/sie/es wird uns noch eine Weile begleiten.

Ich bin mir unschlüssig, ob ich die Titel meiner nächsten Bücher schon verraten sollte, doch ich warte lieber noch etwas ab. Vielleicht wird beim Lektorat ja doch noch ein Fehler im Titel gefunden. Aber ich glaube nicht, dass man bei “Die Heimker von Simjoj” viel falsch machen kann.

Viel Spaß,
Felix

Bildquelle: www.facebook.com/Stubenvogel/photos/a.1430418320601656.1073741826.1430407507269404/1792672637709554/?type=3

Weitere Beiträge

Ein Spiel in nur drei Stunden - Trijam #137
Vor kurzem habe ich es gewagt, am Trijam #137 teilzunehmen. […]
Perspect Logo Blog
Neulich kam mir eine kleine Idee: Wie wäre es mit […]
Felix T. Vogel hält "Die Legende von Kados: Eine letzte Reise" in seiner Hand und als Bildüberschrift steht "Meine Bücher: Wie, warum und was?"
Ich habe kürzlich in einem Livestream über die Entstehung meiner […]

Weitere Beiträge

Ein Spiel in nur drei Stunden - Trijam #137
Vor kurzem habe ich es gewagt, am Trijam #137 teilzunehmen. […]
Perspect Logo Blog
Neulich kam mir eine kleine Idee: Wie wäre es mit […]
Felix T. Vogel hält "Die Legende von Kados: Eine letzte Reise" in seiner Hand und als Bildüberschrift steht "Meine Bücher: Wie, warum und was?"
Ich habe kürzlich in einem Livestream über die Entstehung meiner […]
Venineth - Beitragsbild
Auch als Podcast verfügbar. Dieses Spiel wurde mir freundlicherweise vom Publisher Monad […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Deine Einwilligung ist für das Kommentieren erforderlich