Battlefield 5 (Open Beta)

Auch als Podcast verfügbar.

Ich habe die Open Beta eines netten Ego-Shooters gespielt. Es scheint zwar nicht besonders viele unterschiedliche Waffen zu geben, aber das stört nicht allzu sehr, denn das Gunplay macht viel Spaß. Die Grafik ist ganz fantastisch und das Game läuft flüssig. Außerdem mag ich das Setting im 2. Weltkrieg. Es gibt ein paar Fahrzeuge, aber die machen diesen Shooter nicht unbedingt besser als ein Call of Duty. Generell scheint der Shooter irgendwie Call of Duty zu nachzueifern.

Einen Moment! Das Teil heißt ja Battlefield 5! Das soll Battlefield sein? Wo sind die ganzen Waffen, Fahrzeuge und großen Maps?

Bestimmt sagen jetzt einige, dass man ein Spiel nicht nach der Open Beta bewerten soll, doch weiß man ja inzwischen, dass diese Beta auch als Werbemaßnahme gesehen wird. Was man hier vor sich hat, ist erfahrungsgemäß repräsentativ für die Release-Version. Das Gameplay steht, die Maps bleiben (auch wenn noch einige dazu kommen) und auch am User-Interface wird sich vermutlich nicht mehr viel ändern. Falls doch, dann werde ich das natürlich zeitnah korrigieren.

Ich möchte mich bei meinen Kritikpunkten kurz fassen. Die Menüführung ist unkomfortabel, unübersichtlich und wirkt wie eine Mobile-App. Das Gameplay besteht zum Großteil aus wilden Ballereien und einer Punkteflut für so gut wie alles das man macht (sogar für das Spawnen). Ab und zu bekommt man Levelaufstiege beinahe bildschirmfüllend eingeblendet und dann darf man sich im Hauptmenü (niemals im laufenden Spiel), Anpassungen für seine Ausrüstung kaufen (was übrigens etwas dauern kann). Alles wirkt so, als ob man jeden einzelnen Trend der letzten Jahre mitgenommen hätte – egal ob es zum Spiel passt oder nicht.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch abzuwarten, wie EA Mikrotransaktionen ins Spiel bringt.

Der Shooter-Part (damit meine ich eigentlich ausschließlich das Gunplay) und die Grafik von Battlefield 5 sind genial, zum Singleplayer kann ich natürlich noch nichts sagen, aber der gesamte Rest, sollte er bis zum Release nicht stark verändert werden, ist für mich persönlich ein totales Ausschlusskriterium. Eigentlich würde ich mit meinen Gedanken zu Battlefield 5 noch bis nach dem vollständigen Release warten, aber nachdem ich viele Stunden mit der Open Beta verbracht habe, denke ich nicht, dass ich diesen Shooter jemals kaufen werde.

Ich hoffe, dass ein anderes Entwicklerstudio als DICE, mit einem anderen Publisher als EA, einen Shooter herstellt mit dem man wieder Battlefield-Schlachten erleben kann und damit diese entstandene Marktlücke füllt. Ich hatte eigentlich sehr viel Lust auf Call of Duty 5 Battlefield 5, aber wenn es ohnehin nur versucht Call of Duty näher zu kommen, dann kann ich auch gleich zur erfahrenen Konkurrenz wechseln, die immerhin einige Sachen in ihren Fortsetzungen verbessert (auch wenn dafür der Singleplayer gestrichen wurde). Früher sagte ich selbst immer, dass man die beiden Platzhirsche der Mainstream-Ego-Shooter nicht vergleichen könne, doch inzwischen bin ich davon abgerückt. DICE und/oder EA haben für mich aus den letzten Jahren nichts gelernt oder die falschen Schlüsse gezogen. Ich bleibe an Battlefield dran und versuche offen für kommende Ableger dieser Reihe zu bleiben, welche hoffentlich zu ihren Wurzeln zurückfinden. Vielleicht sehe ich aber auch einfach nicht die Genialität hinter den Entwicklungen. Schreibt mir gerne eure Meinung und Gedanken zu diesem Thema.

Bis bald,

euer Felix.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.